Datum

Home

Wir über uns

Der Malteser

Meine Hunde

Welpen

Zucht + züchten

Geschichte
Erblichkeit
Erbfehler

Inzucht
Zuchtwert
Gesundheit
Gesetze
 

Links

MalteserDatenBank

Kontakt

Gästebuch

 

 
Malteser Kennel of Wittenhouse

Zucht und züchten

„Ich züchte Malteser“ oder „Ich habe eine Malteser-Hobby-Zucht“, was heisst das?

 Da man diese Worte so oft hört, u. a. auch von mir, habe ich hier mal einige Aspekte des Themas „Zucht“ zusammengetragen, um einen sehr kurzen Einblick in die Materie zu geben. Das Thema ist nämlich nicht nur für Laien sehr umfangreich und sehr komplex. Manch einer, so wie ich, kommt da schnell an seine Grenzen.

 Von der Ordnung her, und Zucht ist ein sehr ordentliches Thema, findet man die Rasse Malteser wie folgt im Tierreich:

 

 

 

Unterreich

Metazoa

Vielzeller

Abteilung

Bilateralia

zweiseitige Tiere

Unterabteilung

Deuterostomia

Neumundtiere

Stamm

Chordata

Rückenseitentiere

Unterstamm

Gnasthostomata

Kiefertiere

Klasse

Mammalia

Säugetiere

Unterklasse

Eutheria

Echte oder Höhere Säugetiere

Ordnung

Carnivoren

Raubtiere

Überfamilie

Canoidea

Hundeartige

Familie

Canidae

Hunde

Tribus

Canini

Echte Hunde

Gattung

Canis

Hunde

Art

Canis lupus

Wolf

Unterart

Canis lupus familiaris

Haushund

Rasse

 

Malteser

 

 

 

Definition Hundezucht:

Unter dem Begriff „Zucht“ wird die gezielte Fortpflanzung mit Rüde und Hündin verstanden. Das Zuchtziel ist das Erhalten von Welpen, also Nachkommen, mit vom Züchter gewünschten Eigenschaften. Hierbei geht es um die Vererbung bestimmter Merkmale wie Charakter, Körperbau, Farbe und Gesundheit. Oberstes Ziel der Hundezucht soll die Erhaltung und Optimierung von Gesundheit und Qualität sein. Durch die Nichtverpaarung mit Hunden, die nicht gewünschten Merkmale besitzen, findet so eine Selektion statt, die langfristig diese ungewünschten Merkmale ausmerzt.